HomeEriteische Flüchtlinge unterstützenP2 Das Evangelium weitergeben

In den Flüchtlingslagern das Evangelium weitergeben

Hintergrund

Seit vielen Jahren leiden Christen in Eritrea unter starker Verfolgung durch ein diktatorisches Regime. Gottesdienste und christliche Versammlungen sind verboten. Zahlreiche christliche Leiter sind im Gefängnis. Viele Eritreer fliehen über die Grenze ins Nachbarland Äthiopien. Dort leben sie unter prekären Bedingungen in vier Flüchtlingslagern in der Region Shire. 

ReachAcross unterstützt die Christen in den Flüchtlingslagern. Einheimische Mitarbeiter besuchen die Lager regelmässig und bringen Hilfsgüter und Bibeln. Sie führen Schulungen durch und unterstützen die Kirchen darin, das Evangelium im Lager weiterzugeben. Ein wichtiges Anliegen ist uns die Ausbildung von zukünftigen Leiterinnen und Leitern.

Projektmaßnahmen

Der Alltag in den Camps ist schwierig. Es fehlt den Menschen an Vielem (gesunde Ernährung, medizinische Versorgung, sanitäre Anlagen, genügend Wohnraum etc.). Dennoch strahlen die Christen Zuversicht und Glaubensmut aus. Sie sind auch evangelistisch tätig und erzählen ihren Nachbarn von ihrem Glauben. So durften die Kirchen in den letzten Jahren erfreulich wachsen. Wir ermutigen und unterstützen die Kirchen in den Lagern mit Schulungen und Konferenzen zu Glaubensthemen.

Hier geht’s zum Projekt-Clip