Ist Mission etwas für mich?

 

Natürlich, der Auftrag zur Mission gilt jedem, der Jesus Christus nachfolgt (Apg. 1,8; Matth. 28,19).

Nahezu jede Fähigkeit, Begabung oder berufliche Qualifikation wird in der Mission gebraucht.

 

Hast du grundsätzliche Fragen zum Thema "Mission", dann findest du hier Antwort auf drängende Fragen.

 

Fragst du dich, was Mission mit dir persönlich zu tun hat, dann lies hier weiter:

 

 

Du weißt bereits, dass Gott dich in einer missionarischen Arbeit gebrauchen möchte? Dann lies hier, wie du deinen konkreten Auftrag entdecken kannst.

 

 

Was möchte Gott, dass ich tue?

 

Gott leitet Menschen auf verschiedene Art und Weise:

 

  • Er macht sie auf die Nöte von Menschen oder Orten aufmerksam.
  • Er spricht sie durch einen Bibelabschnitt an.
  • Er leitet sie durch persönliche Lebensumstände.
  • Er schenkt wegweisende Begegnungen mit Menschen, die Mission aus eigener Erfahrung kennen.
  • Eine Situation berührt und fesselt ihr Herz:
    • Gibt es eine Situation an einem Ort auf dieser Welt, wo du sagst: „Das muss sich unbedingt ändern!“ Und du selbst möchtest etwas dazu beitragen?

 

Was kann ich tun, um Gottes Plan für mein Leben zu entdecken?

 

  • Bete und bitte Gott, dich zu leiten.
  • Informiere dich über Gebiete und Bereiche, wo Not herrscht und Bedarf ist:
    • Gehe zu Missionskonferenzen.
    • Frage deinen Pastor oder Gemeindeleiter.
    • Trete mit Missionsorganisationen in Kontakt.
    • Recherchiere im Internet.
    • Besuche eine Ausbildungsstätte, die auf den Dienst in der Mission vorbereitet.
  • Sprich mit anderen über deine Fragen und Überlegungen, in die Mission zu gehen:
    • Freunde, Eltern, Pastoren, Ältesten, Geschäftsleuten, erfahrenen Mitarbeitern von Missionsorganisationen; (Erwarte nicht, dass du von allen die gleichen Ratschläge bekommst.)
  • Bitte Gott, dich hier und jetzt in einer missionarischen Arbeit zu gebrauchen.
  • Gott zeigt dir nicht auf einmal deinen ganzen zukünftigen Weg, sondern leitet dich Schritt für Schritt.

 

Würdest du dich gerne mit jemandem über dieses Thema unterhalten?

 

(zurück nach oben)

 

Wo sollte ich Gott dienen?

 

Heute geschieht Mission von überall nach überall.

 

  • Frühere „sendende Länder“ sind zu Missionsfeldern geworden.
  • Migration hat uns Menschen aus unerreichten Völkern vor die Haustüre gebracht.
  • Aber es gibt immer noch Orte, an denen Menschen bisher kaum die Chance hatten, von Gottes Liebe zu erfahren:

 

Bist du nicht sicher, wo du mitarbeiten sollest, zuhause oder im Ausland?

 

  • Erstelle eine Liste von Situationen, die deine Gedanken und Emotionen fesseln.
  • Erforsche …
    • Wo leben Menschen, …
      • die das Evangelium noch nicht gehört haben.
      • die niemanden haben, der sie im Glauben unterrichtet und zur Nachfolge anleitet.
      • die noch nicht Gottes Wort in ihrer Sprache haben
      • die keine Gemeinschaft mit anderen Christen haben können.
    • Wo es soziale Nöte und Ungerechtigkeit gibt, wie …
      • Armut, Flüchtlingselend
      • Ausbeutung, Menschen, deren Rechte nicht geachtet werden
      • Aids und Krankheiten
      • Verfolgung
    • Unterentwicklung, Unterversorgung im Bereich ..
      • Essen, sauberes Trinkwasser, Hygiene
      • Bildung
      • Wohnverhältnisse
      • Gesundheitliche Versorgung

 

Möchtest du dich darüber mit jemandem unterhalten?

 

(zurück nach oben)

 

 

Welche Schritte sollte ich angehen?

 

Engagiere dich …

 

  • dort, wo es dir möglich ist, Beziehungen zu Menschen aus anderen Kulturen aufzubauen;
  • in Aufgaben, die deiner Persönlichkeit, deinen Gaben, Fähigkeiten und Interessen entsprechen.

 

Welche Fähigkeiten hast du?

 

  • Erstelle eine Liste deiner Gaben, Qualifikationen und Erfahrungen.
  • Das ist hilfreich, weil Gott uns in der Regel dort einsetzt, wo unsere Begabung und Ausbildung gebraucht wird.

 

Wo liegen deine Interessen, was tust du gerne?

 

Das ist wichtig, weil Missionsarbeit mühsam und schwierig sein kann.

Wenn du deine Arbeit gerne tust, …

  • hältst du länger durch.
  • erlebst du mehr Erfüllung und das Gefühl, von Nutzen zu sein.
  • bist du ein positives Zeugnis für Jesus
  • wirst du den Menschen, unter denen du arbeitest, besser dienen.

 

Brauchst du weitere Vorbereitung oder Ausbildung?

 

Das kann für deinen missionarischen Dienst nötig sein und hängt von deinen bisherigen Qualifikationen und Erfahrungen ab.

 

Planst du in einem anderen Land tätig zu sein?

 

  • du benötigst ein Visum.
  • In den meisten islamischen Ländern ist es nicht möglich ein Visum als „Missionar“ zu bekommen.
  • Aber in der Regel kannst du ein Visum als Student oder Fachkraft bekommen. Beispiele:
    • Sprach- oder Ethnologiestudium
    • Mitarbeit in der Finanzbranche oder in einem internationalen Konzern
    • Sprachforschung
    • Medizinische Arbeit
    • Entwicklungsdienst
    • Lehrdienst an Schulen oder Hochschulen
    • Lehrdienst als Englischlehrer
    • Sportprogramme
    • Personalentwicklung
    • Verwaltung
    • IT-Branche
    • Tourismusbranche

 

Kannst du dir vorstellen, ein eigenes Unternehmen aufzubauen, um so Menschen ein Segen zu sein? (Business as Mission / BAM)

 

  • BAM verbindet Unternehmensziele mit dem Ziel, Gottes Liebe bekannt zu machen.
  • Es kann ein großartiger Weg sein,
    • biblische Werte im Geschäftsleben umzusetzen.
    • Menschen im beruflichen Alltag anzuleiten, Jesus nachzufolgen.
    • für benachteiligte und marginalisierte Menschen Arbeitsplätze zu schaffen.
    • dringend nötige Dienst oder Produkte verfügbar zu machen.
    • einen biblischen Umgang mit Schöpfung und Umwelt modellhaft zu leben.
    • Menschen zu ermöglichen Fähigkeiten und Ausbildung zu erwerben.

Sieh dich auf diesen Internetseiten um:

Business as Mission

Lausanne: Business as Mission

 

Wende dich an jemanden von ReachAcross, um zu klären, was du in der Mission tun könntest und in wieweit du eine weitere Ausbildung benötigst.

 

(zurück nach oben)

 

Welche Vorbereitung benötige ich?

 

Verschiedene missionarische Arbeit erfordert unterschiedliche Vorbereitung.

 

Für jede Missionsarbeit ist jedoch Folgendes wichtig:

  • eine fundierte Kenntnis der Bibel und Theologie
  • ein Leben, das sich nach biblischen Maßstäben ausrichtet
  • der Herzenswunsch, anderen von Jesus zu erzählen
  • Schulung in Evangelisation und Jüngerschaft
  • ein ausgeglichener Lebensstil: körperlich, emotional und geistlich
  • die Fähigkeit im Team zu arbeiten
  • Selbstkenntnis, vor allem Kenntnis
    • deiner Stärken und Schwächen
    • deiner Voraussetzungen für emotionales Wohlergehen
    • deiner Art zu arbeiten, zu lernen und zu entspannen
    • wie deine Art auf andere wirkt
 
Wenn du planst in einer anderen Kultur zu arbeiten, benötigst du zusätzlich Ausbildung in den Bereichen:

 

  • andere Kulturen verstehen
  • die Religion der Menschen verstehen, unter denen du tätig sein wirst;
  • Spracherwerb
  • Arbeiten in multikulturellen Teams

 

Außerdem kannst du dich vorbereiten,

 

  • in dem du einen Kurzeinsatz machst.
  • in dem du Erkundungsreisen unternimmst, um herauszufinden
    • welche Möglichkeiten es im Zielland gibt, zu arbeiten und missionarisch tätig zu sein.
    • unter welchen Bedingungen man ein Visum bekommt.
    • welche weitere Ausbildung du benötigst.
  • In dem du ein Unterstützerteam aufbaust, das
    • für dich betet.
    • dich finanziell unterstützt.
    • dich nach Bedarf praktisch, emotional und geistlich unterstützt.

Sprich mit jemandem über Vorbereitung auf den Missionsdienst.

 

 (zurück nach oben)